„READY TO GREEN“-Award zur Förderung von grüner Mode in Berlin verliehen

„READY TO GREEN“-Award zur Förderung von grüner Mode in Berlin verliehen

Published

Vier Nachwuchsmodelabels werden mit dem „READY TO GREEN“-Award erstmalig ausgezeichnet:

1. Platz: Tina Luther und Rosa Gröszer mit ihrem Label Mikenke
2. Platz: Susanne Wagner mit ihrem Label Frau Wagner
3. Platz: Annegret Affolderbach mit ihrem Label Choolips
4. Platz: Lucardis Feist mit ihrem Label Feist Style


DaWanda, der Online-Marktplatz für Designer und Kreative, suchte über vier Wochen in Kooperation mit THEKEY.TO, der Messe für grüne Mode, nachhaltigen Lifestyle und Kultur, die vier innovativsten Newcomer-Outfits im Bereich grüner Mode. Im Rahmen der heute gestarteten Messe werden die Gewinner des internationalen „READY TO GREEN“-Awards bekannt gegeben.

„Über 50 Bewerbungen von Modestudenten und jungen Designern aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, England, Nord- und Südamerika wurden für den Wettbewerb eingereicht“, sagt Mascha Thomas von THEKEY.TO und Mitglied der Jury. „Die Beiträge dokumentieren das hohe Niveau der Nachwuchsdesigner im Segment der grünen Mode. Alle zeigen, dass Eco-Mode nicht nur durch Ethik, sondern vorrangig durch Style und Design überzeugen kann.“ Diesen Ansatz wollen beide Unternehmen langfristig über den jährlich verliehenen Preis fördern. „Wichtig ist uns Nachwuchsdesigner zu unterstützen und sie zu ermutigen umweltfreundlich und sozial verträglich zu produzieren“, sagte Claudia Helming, Geschäftsführerin von DaWanda. „Aber auch der Öffentlichkeit möchten wir die Bedeutung von grüner Mode aufzeigen und sie langfristig attraktiv machen. Unsere Gewinner erfüllen diese Komponenten perfekt.“

Über DaWanda:Berliner Label Mikenke gewinnt den ersten Platz
Prämiert wurden herausragende Gesamtoutfits, die ein modernes und neues Bild im Eco-Fashion-Bereich verkörpern. Die Outfits stehen für innovative und tragbare Designtrends und erfüllen die Sustainability-Richtlinien von THEKEY.TO, einer Art Ökotüv. Zudem hielten sie den kritischen Augen einer Jury stand, die sich aus dem international erfolgreichen Stardesigner Peter Ingwersen des High-Fashion-Eco-Labels NOIR und Bllack Noir, der Chefredakteurin der Fachzeitschrift J’N'C Ilona Marx, der Journalistin und Autorin des Buches „Saubere Sachen“ Dr. Kirsten Brodde sowie Experten von THEKEY.TO und DaWanda zusammensetzte.

Mikenke, ein junges, aufstrebendes Berliner Modelabel gewinnt den ersten Platz. Tina Luther und Rosa Gröszer lernten sich während des Studiums an der Kunsthochschule Berlin Weißensee kennen. „Die Quadratur des Kleides bei Mikenke ist eine sehr innovative Idee. Für jede Kollektion steht eine geometrische Grundform Pate, absolut überzeugend“, beurteilt Dr. Kristin Brodde das Gewinneroutfit.

Die Zeitplatzierte Frau Wagner arbeitet mit „Upcycling“. In ihren Outfits verwendet sie alte Materialien und lässt daraus etwas Neues entstehen. Peter Ingwersen sagt über Susanne Wagners Kreationen: „Frau Wagners Designansatz ist anders und das muss Eco-Fashion sein, Eco-Fashion muss die Menschen inspirieren”.

Annegret Affolderbach ist aus London. Ihr Label Choolips überzeugt durch klare Linien und fröhliche Farben. Die Designerin zeigt, dass grüne Mode nicht nur grau und braun ist, sondern abwechslungsreich und überraschend.

Lucardis Feist entwirft für ihr Label Feist Style in einem Segment, in dem sie eine absolute Vorreiterrolle einnimmt: Sie entwirft nachhaltige Hochzeits- und Abendkleider. Ihr Stil ist rockig, selbstbewusst und sexy und für die barbarische Braut etwas ganz besonderes.

Die vier Gewinner-Outfits werden im Magazin auf der Messe im Postbahnhof vom 8. bis 10. Juli im Rahmen der Berliner Fashion Week dem Fachpublikum präsentiert. Die Preisträger erhalten ein Jahresabonnement der Modefachzeitung „Sportswear International“ im Wert von 100 Euro. Zudem erhalten alle Plätze in der "THEKEY.TO ACADEMY", einer Fortbildung im Bereich Eco-Fashion sowie ein umfangreiches DaWanda-Starterpaket bestehend aus Werbemitteln, attraktiven Platzierungen auf der Webseite und weiteren Marketingmaßnahmen im Wert von 300 Euro. Mikenke, die Erstplatzierten, dürfen sich zudem über ein Preisgeld von 1.000 Euro freuen.

Copy as a Plain Text

Share

100 Meter langer Deutschland-Schal schwebt über Fußballfans auf FIFA-Fanfest in Berlin