Leipzig schlägt Berlin und steht an der Spitze der Selbermacher-Metropolen

Leipzig schlägt Berlin und steht an der Spitze der Selbermacher-Metropolen

Published

• Leipzig, Berlin und Münster sind die Top Drei der kreativsten Städte Deutschlands• Neben dem Stadtstaat Berlin ist Nordrhein-Westfalen das Bundesland mit den meisten Verkäufern, die Handgefertigtes online anbieten

Selbstgemachtes hat in Deutschland Hochkonjunktur und nach einer aktuellen Analyse (1) von DaWanda, dem Online-Marktplatz für Designer und Kreative, ist es vor allem „handmade in Leipzig“: rund elf Kreative pro 10.000 Einwohner eröffneten auf DaWanda bisher einen eigenen Shop und verkaufen dort mit insgesamt 110.000 weiteren Herstellern ihre handgefertigten Unikate.

Dicht gefolgt wird die ostdeutsche Design-Metropole von den Berlinern. Hier sind es rund zehn Verkäufer auf 10.000 Einwohner, die auf der Plattform unter anderem außergewöhnliche Mode, handgearbeiteten Schmuck oder umwerfende Wohnaccessoires anbieten. Doch trotz zweitem Platz bestätigt Berlin seinen Ruf als Kreativhauptstadt Deutschlands, da hier mit insgesamt 3.561 (2) Shops die mit Abstand meisten Hersteller ihre Produkte fertigen. Auf Platz drei behauptet sich Münster. Und beweist, dass auch weniger große Städte im Pro-Kopf-Rennen in der Liga der deutschen Kreativhauptstädte mithalten können.

Viele Kreative leben in Nordrhein-Westfalen
Begeistert designt, gestrickt und genäht wird überall, 110.000 Shops sind auf DaWanda insgesamt registriert. Im Vergleich der Bundesländer steht Berlin auf Platz eins, gefolgt von Nordrhein-Westfalen. Drei auffällige „Do-it-yourself“-Zentralen dieses Bundeslandes sind unter den Top 17: Münster, Düsseldorf und Köln. Sie bringen es zusammen auf 1.395 Shops. Andere handwerklich aktive Regionen sind Hamburg, Weimar, Dresden, Jena, Darmstadt, Würzburg, Hannover, Erfurt, Kiel, München und Freiburg.

Bereits im Juni 2009 führte DaWanda eine Bestandsaufnahme seiner registrierten Shops durch: „DaWanda verzeichnet seitdem mehr als 150 Prozent Shop-Zuwachs“, so Claudia Helming, Geschäftsführerin und Gründerin des Online-Marktplatzes. „Wer Talent und eine außergewöhnliche Idee hat, kann bei uns ohne großes Kapital sein eigenes Gewerbe starten und so aus seinem Hobby einen Beruf machen. Wir haben mittlerweile über 1,4 Millionen Kunden, die die handgemachten Produkte zu schätzen wissen und nach Unikaten suchen.“

Oft sind es studierte Nachwuchs-Designer, die mit DaWanda einen Vertriebskanal für das Entworfene erhalten. Aber auch passionierte Hobbybastler, nähende Mütter oder innovative Hobbyschneiderinnen finden auf dem Online-Marktplatz kreative Verbündete und vor allem interessierte Käufer der handgefertigten Waren. Verena Pokriefke schloss im Jahr 2007 ihr Studium der Textil- und Bekleidungstechnik ab. Danach konnte sich die Kölnerin mit ihrem Mode-Label Pionie auf DaWanda sofort selbständig machen: „Der Einstieg wurde mir erheblich erleichtert, da ich ohne das sonst übliche finanzielle Risiko meine Produkte sehr vielen Kunden präsentieren konnte. Der Shop wuchs innerhalb kürzester Zeit“, so die Designerin. „Durch DaWanda vereine ich viele meiner Interessen und meine Nähbegeisterung, ich mache sie zu meinem Beruf. Das macht mich wirklich glücklich.“

Im Überblick:
Städte nach Anzahl der Shops pro 10.000 Einwohner
1. Leipzig – 10,8 (Sachsen)
2. Berlin – 9,5 (Berlin)
3. Münster – 8,4 (Nordrhein-Westfalen)
4. Hamburg – 8,3 (Hamburg)
5. Weimar – 8,3 (Thüringen)
6. Düsseldorf – 7,4 (Nordrhein-Westfalen)


Über DaWanda
DaWanda ist ein Online-Marktplatz für Unikate und Selbstgemachtes. Im Gegensatz zur industrialisierten Massenware bietet DaWanda eine Anlaufstelle für Menschen, die die Besonderheit von Unikaten zu schätzen wissen und Produkte aus den Bereichen Mode, Schmuck und Wohnen erwerben möchten. Unter www.dawanda.com bieten 110.000 Hersteller mehr als 1,5 Million Produkte an, jeden Tag kommen ca. 16.000 neue Produkte hinzu. DaWanda wurde von Claudia Helming und Michael Pütz im Dezember 2006 gegründet und kann heute bereits 1,4 Millionen Mitglieder verzeichnen. Sitz des Unternehmens ist Berlin. DaWanda wurde in Untersuchungen des deutschsprachigen Startup-Monitors der ethority GmbH & Co.KG mehrfach zum beliebtesten Startup der Internetnutzer gewählt. In diesem Jahr erhält das Unternehmen die Auszeichnung „Ausgewählter Ort 2011“ im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“, der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“.

(1) Die Auswertung umfasst die regionale Verteilung der auf DaWanda registrierten, aktiven Shops. Erstellt wurde eine Übersicht der 20 Gemeinden mit den meisten Shopregistrierungen. Stand August 2011.
(2) Stand August 2011


Copy as a Plain Text

Share

Attachments

Download All

1317888003-970.jpg

image | 1.03 MB

Download
1317887970-725.jpg

image | 1.46 MB

Download

DaWanda bietet als erster Online-Marktplatz externes WebShop-System an