„Masche für Masche Gutes tun!“ – eine Initiative von DaWanda, Für Sie, Lana Grossa und Gräfe und Unzer ruft dazu auf, für den guten Zweck zu stricken und zu häkeln – Sarah Wiener ist Schirmherrin

„Masche für Masche Gutes tun!“ – eine Initiative von DaWanda, Für Sie, Lana Grossa und Gräfe und Unzer ruft dazu auf, für den guten Zweck zu stricken und zu häkeln – Sarah Wiener ist Schirmherrin

Published

7000 gestrickte und gehäkelte Teile in 55 Tagen für Kinder in Not – so lautet das ehrgeizige Ziel der Initiative „Masche für Masche Gutes tun!“. Der Erlös aus dem Verkauf der Wollwerke kommt 1:1 der terres des hommes Flüchtlingshilfe sowie ihrem „Sumangali“-Projekt zugute. Die Schirmherrschaft für das Projekt hat Fernsehköchin und Strick-Fan Sarah Wiener übernommen.

Flüchtlingskinder und das Sumangali-Projekt

Derzeit befinden sich weltweit 60 Millionen Menschen auf der Flucht. terre des hommes geht davon aus, dass fast die Hälfte der Flüchtlinge Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind. Viele sind nach der lebensgefährlichen Flucht traumatisiert und benötigen eine besondere Betreuung, die terre des hommes in den Empfangszentren anbietet. Aber nicht nur in Europa auch beim Sumangali-Projekt in Indien wollen sich die Kooperationspartner engagieren. „Sumangali“ bedeutet „glückliche Braut“. Dahinter steckt eine offiziell verbotene Tradition, die vorsieht, dass die Braut eine hohe Mitgift in die Ehe einbringt. Um diese zu erwirtschaften, arbeiten Mädchen oft unter sklavenartigen Bedingungen in der Textilindustrie. terre des hommes gibt diesen Mädchen eine neue Perspektive und sorgt dafür, dass sie wieder „Kind“ sein können.

Stricken kann mehr

„Als ich angesprochen wurde, ob ich das Gemeinschaftsprojekt von Lana Grossa, DaWanda, Für Sie und Gräfe und Unzer unterstützen möchte, war ich sofort begeistert“, erklärt Sarah Wiener. Als Schirmherrin ruft sie alle Handarbeitsenthusiasten und Maschenkünstlerinnen auf, zu Wolle und Nadel zu greifen und auf diese Weise zu helfen. Gräfe und Unzer stellt dafür zehn Anleitungen zu Verfügung, die auf http://dawanda.me/masche-fuer-masche zu finden sind. Die fertigen Strick- und Häkelobjekte können an DaWanda (DaWanda GmbH, Windscheidstr 18, 10627 Berlin) gesandt oder in einem Lana Grossa-Partnergeschäft abge-geben werden. Einsendeschluss ist der 2. November 2015.

Finale „Masche für Masche Gutes tun!“ mit Sarah Wiener

Ob das gemeinsame Ziel – 7000 Einsendungen – erreicht wird, zeigt sich bei der Auszählung im November. Dann wird Sarah Wiener in der DaWanda Snuggery in Berlin die letzten Einsendungen live öffnen. Bis dahin können alle Beteiligten täglich auf http.//dawanda.me/masche-fuer-masche die aktuellen Zahlen einsehen und mitfiebern.

Copy as a Plain Text

Share

Related Stories
DaWanda ceases marketplace operations on August 30th and offers its community Etsy as a new home.

ago

Berlin, June 30th 2018: DaWanda closes the doors of its marketplace the 30th of August after nearly 12 years. This step forms a joint decision of DaWanda´s executive team and its shareholders.“It wasn´t an easy decision to take - we invested a lot of heart into building
DaWanda stellt Marktplatz zum 30.08.2018 ein und bietet seiner Community ein neues Zuhause auf Etsy

ago

Berlin, 30. Juni 2018: DaWanda schließt am 30. August nach fast 12 Jahren seinen Marktplatz. Diese strategische Entscheidung wurde gemeinsam getroffen von der Geschäftsführung und den Gesellschaftern des Unternehmens.  “Die Entscheidung fiel uns nicht leicht, in DaWanda
Öffentliche Sitzung des Petitionsausschusses am 11. Juni 2018 – DaWanda fordert Reform des wettbewerbsrechtlichen Abmahnwesens

ago

Berlin, Mai 2018: DaWanda, Europas führender Online-Marktplatz für Handgemachtes und Unikate, fordert eine Reform des wettbewerbsrechtlichen Abmahnwesens. Der gemeinsame Einsatz gegen den unangemessenen und exzessiven Gebrauch von Abmahnungen[1] trägt nun erste Früchte:
DaWanda geht aktiv gegen Abmahnunwesen vor und setzt sich für eine Reform des wettbewerbsrechtlichen Abmahnwesens ein

ago

Berlin, 9. April 2018: DaWanda, Europas führender Online-Marktplatz für Handgemachtes und Unikate, geht aktiv gegen den unangemessenen und exzessiven Einsatz von Abmahnungen vor und fordert eine Reform des wettbewerbsrechtlichen Abmahnwesens.Abmahnungen können ein sinnvo